Zettelkasten - nach Niklas Luhmann. Für Windows, Mac OS X und Linux.

Weiterführende Links

Unterstützen

Flattr this   

Aktuelles

Newsletter 

Falls Sie über neue Programm-Updates informiert werden wollen, können Sie sich gerne in den Newsletterverteiler eintragen (und auch hier wieder austragen).

Werbung

Zettelkasten - Programmbeschreibung

Hier finden Sie eine Auswahl an besonderen Funktionen, die der Zettelkasten bietet. Wenn Sie erfahren möchten, was sich speziell in der neuen Version 3 gegenüber der letzten Zettelkasten-Version aus der 2er-Reihe geändert hat, klicken Sie hier.

Verwalten Sie professionell Ihre Zitate und Exzerpte

Mit dem Zettelkasten können Sie Literatur, Textstellen und Zitate sammeln und übersichtlich archivieren und verwalten. Das Prinzip wurde dem Zettelkasten von Niklas Luhmann nachempfunden. Jeder Zettel wird mit Quellenangaben und Schlagwörtern versehen und erleichtert somit sowohl das Verknüpfen von thematisch ähnlichen Zetteln als auch das Wiederfinden und gezielte Suchen von eingetragenen Zetteln.

Vernetzen und Strukturieren Sie Ihre Zettel

Neben automatisch erstellten Verweisen, die thematisch zusammenhängende Zettel verknüpfen, bietet der Zettelkasten die Möglichkeit, manuelle Verweise auf andere Zettel zu erstellen. Darüber hinaus kann man, ähnlich wie Luhmann es praktiziert hat, Zettel "fortführen". Mit den so genannten Folgezetteln gibt es eine weitere Möglichkeit, den Zettelkasten zu strukturieren und relevante Querverweise und thematische Cluster zu erstellen.

Vom Zettel zum Text - die Textproduktion

Die Schreibtischfunktion dient der Vereinfachung der Textproduktion mit Hilfe des Zettelkastens, indem eine Gliederung erstellt wird und Zettel den Gliederungspunkten zugeordnet und beliebig verschoben werden können - wie auf einem Schreibtisch. Sie können mehrere Gliederungsebenen verwenden und einzelne Inhalte oder Gliederungsüberschriften mit Kommentaren versehen. Der Gliederungsentwurf mitsamt Inhalten der Zettel kann dann in verschiedene Dateiformate exportiert werden.

Zusammenarbeit mit professioneller Literaturverwaltung

Der Zettelkasten bietet eine BibTex-Schnittstelle an, die eine „Zusammenarbeit“ mit Literaturverwaltungsprogrammen ermöglicht und kann sich an bestehende BibTex-Dateien „andocken“ und die Daten importiert. Wer eine elaboriertere Form der Literaturverwaltung benötigt, kann mit Hilfe dieser Schnittstelle auf BibTex-Daten zugreifen und beim Daten-Export eine neue Literatur-Datei zusammenstellen, um die exportierten Literaturangaben zu formatieren oder für Textverarbeitungsprogramme weiter zu verwenden.

Importieren Sie Daten aus Zotero, Endnote, Citavi, Bibliographix und anderen Programmen

Ebenso lassen sich Literaturangaben aus BibTex-Dateien (und damit Daten aus bspw. Zotero, Endnote, Bibliographix, Citavi, Refworks oder JabRef) importieren und werden automatisch im Zettelkasten mit den entsprechenden BibKeys versehen. Somit können jederzeit BibTex-Daten zu exportierten Zetteln und darüber dann formatierte Literaturverzeichnisse erstellt werden.

Komfortables und vielseitiges Arbeiten

Sie können mehrere Suchanfragen parallel durchführen, ohne dass die alten Suchergebnisse verloren gehen. Suchergebnisse lassen sich abspeichern, um später damit weiter zu arbeiten. Dies ermöglicht äußerst komfortables und übersichtliches Arbeiten auch über mehrere Sitzungen. Mit Hilfe verschiedener Filterfunktionen lassen sich die Suchergebnisse weiter eingrenzen, sodass man selbst bei sehr komplexen Datenmengen effektiv arbeiten kann.

Mehr Inhalte darstellen - noch mehr Formatierungsmöglichkeiten

Sie können Zettel nicht nur mit reinen Textinhalten füllen, sondern beispielsweise auch Grafiken direkt in Zettel einbinden. Auch Tabellen, Aufzählungen oder Sonderzeichen können problemlos erstellt oder eingefügt werden. Überdies stehen zahlreiche Formatierungsmöglichkeiten zur Auswahl: Überschriften verschiedener Ebenen, fett, kursive oder unterstrichene Texthervorhebung, Textmarker-Funktion, URLs (Internet-Adressen) werden automatisch in Hyperlinks umgewandelt und vieles mehr!

Intelligente Eingabetechnologie

Die zahlreichen Eingabehilfen ersparen nicht nur lästige Tipparbeit, sondern unterstützen auch mit Hilfe intelligenter Technologie bei der thematischen Vergabe von Schlagwörtern zu den Zetteln. Zettel können mit Anhängen (Hyperlinks, Office- oder Grafik-Dateien etc.) versehen werden.

Importieren, Exportieren und Weiterverarbeiten von Daten

Sämtliche Zettel als auch Suchergebnisse oder mit Lesezeichen versehene Zettel lassen sich bequem ex- und importieren. Dabei können sowohl einzelne, mehrere (Auswahl durch den Anwender) oder alle Einträge exportiert werden. Neben dem Export ins Zettelkastenformat ist es auch möglich, Daten in folgende Formate zu exportieren: CSV, Office Open XML (docx), OpenDocument (odt), RTF, XML, HTML, Markdown, Text oder LaTex. Dadurch lassen sich Zettelkastendaten bequem mit anderen Programmen (Open Office, Microsoft Excel etc.) weiter bearbeiten, oder Dateien aus diesen Programmen in den Zettelkasten importieren!

Suchen, Finden und Markieren von Zetteln

Das Programm verfügt über verschiedene Suchfunktionen, die das Suchen nach bestimmten Schlagwörtern, nach Textstellen, Literaturangaben und nach Zusammenhängen bzw. Verbindungen bestimmter Themen und Schlagwörter sehr vereinfachen. Interessante Zettel können mit Lesezeichen markiert werden.

Kein Kopfzerbrechen mehr bei der Verschlagwortung

Mit Hilfe der Synonymsuche ist es möglich, Einträge zu finden, die nicht nur dem exakten Suchbegriff, sondern auch dem Suchbegriff ähnlichen oder sinnverwandten Wörtern entspricht. Diese Synonymtabelle können Sie selbst erstellen und laufend erweitern. Somit brauchen Sie nicht zu befürchten, bei der Vergabe von Schlagwörtern oder bei der Suche nach bestimmten Schlüsselbegriffen in Ihren Exzerpten entscheidende Zettel nicht wiederzufinden.

Variable Feldgrößen

Passen Sie die Benuzteroberfläche und Feldgrößen nach Ihren Bedürfnissen an. Die Felder in vielen Arbeitsfenstern sowie die Spaltenüberschriften von Listenansichten lassen sich in ihrer Größe verändern. Die Änderungen bleiben auch nach einem Programmneustart erhalten.